2373 Kilometer

Wir sprachen mit Lothar Weinreich, der mit einem STADTRADELN Ergebnis von 2.373 geradelten Kilometern zu einem der Top Ten Fahrer in diesem Jahr gehörte.

Velo Hannover: Hallo Lothar, bitte stell Dich kurz unseren Lesern vor.

Lothar Weinreich: Ich bin Lothar, 63 Jahre alt und ich arbeite als Bauingenieur für Brückenbau-Entwurfsplanungen in Ricklingen. Ich fahre regelmäßig mit meinem Rad zu meiner Arbeitsstelle in Hannover Ricklingen.

Velo Hannover: Bothfeld – Ricklingen? Das erklärt aber noch nicht so ein großartiges STADTRADELN Ergebnis. Wie kam es dazu?

Lothar Weinreich: Das stimmt schon. Schuld an dem Ergebnis ist eigentlich Bernd Blauert- Segna der auch in diesem Jahr den Windwärts Marathon am letzten Tag des STADTRADELN Zeitraums organsiert. Mit Bernd als Motivator hat es sich einfach so ergeben, dass ich so viele Kilometer wie noch nie in einem Monat absolviert habe. Los ging es gleich am ersten Tag des STADTRADELN bei der von Bernd organisierten Corona-RTF Fahrt (Radtourenfahrt) mit Start in Altwarmbüchen die ich gemeinsam mit Bernds Team gefahren bin. Am Ende des Tages waren dann 170 km geradelt. Ein guter Anfang. Am nächsten Tag kamen dann zu meiner täglichen Fahrt zur Arbeit am Abend noch einige Kilometer bei einer kleinen Trainingsrunde in Bothfeld dazu. Insgesamt waren es so am zweiten Tag 115 km.

Velo Hannover: Und wie hast du deine Kilometerzahlen erfasst?

Lothar Weinreich: Ich fahre immer mit einem Tacho und zeichne so meine geradelten Kilometer auf. Am nächsten Tag war ich schon so motiviert, dass ich mir einen neuen Weg zu meiner Arbeitsstelle in Ricklingen gesucht habe. Statt die schnellste Verbindung zu wählen wurde ab diesem Tag mein täglicher Arbeitsweg pro Strecke länger, aber auch grüner. Statt entlang der Straße fuhr ich nun durch Eilenriede und Leinemasch. In der Mittagspause ging es Richtung Lindener Berg mit dem Ergebnis, dass auf diese Weise nochmals ca. 30 km hinzu kamen. An meinem freien Tag fuhr ich eine ca. 150 km lange Tour durch die östlichen Teile unserer Region und an Tagen im Home Office saß ich schon um 6 Uhr im Sattel um eine morgendliche Runde in Richtung Isernhagen zu fahren. Am nächsten Wochenende begleitete ich meinen Sohn zu einem Surfkurs am Steinhuder Meer und während er seinen Kurs hatte, radelte ich um das Steinhuder Meer. 120 km war das Tagesergebnis. Zwei weitere RTF´s mit insgesamt 222 km kamen auch noch hinzu. In der letzten Woche war mein persönliches Highlight die Fahrt mit meiner Tochter nach Bremen, wo sie ihr Referendariat macht. Zurück ging es dann allerdings mit der Bahn.

Velo Hannover: Ganz schön viel los bei Dir.

Lothar Weinreich: Das kann man wohl sagen. Und es kommt noch besser. Von Bernd als großem Motivator habe ich schon gesprochen. Aber zum Finale hin ging nochmal richtig die Post ab. Eine 170 km Runde durch den Bereich Hildesheimer Börde, angeführt von einem bestens vorbereiteten Bernd Blauert-Segna war die Einstimmung auf den Windwärts Marathon am 26.06.2021. Bernd hatte die Windverhältnisse täglich im Blick. Die Entscheidung fiel aber erst am Freitag, den 25.06.2021. Statt kräftigem Rückenwind blies ein laues Lüftchen bei unserem Windwärts Marathon nach Leipzig. Gestartet wurde um 04:30 Uhr in Anderten. Das Ziel erreichten wir am späten Nachmittag und ca. 270 km später. Zurück ging es zurück mit dem Zug. Zuhause war ich dann um 22:30 Uhr und was soll ich sagen. Um 23 Uhr schnappte ich mir nochmals mein Rad und radelte noch eine kleine 18 km Runde, bis dann um 24 Uhr das STADTRADELN 2021 endete.

Velo Hannover: Mit einem Super Endergebnis von 2.373 km. Wir gratulieren zu dieser Leistung.