Jakob aus Wennigsen

Wir trafen in Wennigsen am Deister den Mountainbiker Jakob M. Hallo Jakob, ein interessantes Bike hast du dabei. Keine Vorderradbremse und einen ziemlich tief eingestellten Sattel. Erzähl doch mal, warum dein Bike nicht der Norm entspricht.

Jakob: Ich fahre hier mit meinem 26Zoll Dirtbike auf dem neuen Pumptrack in Wennigsen. Die Vorderradbremse ist dafür nicht nötig, auch eine Schaltung würde nur stören. Pures Bike, keine unnötigen Teile. Das Ergebnis ist ein Bike mit dem ich richtig viel Spaß haben kann.

Auch auf den Trails im Deister?

Jakob: Angestachelt durch meinen Bruder Lukas hatte ich mir auch einmal ein Downhill Bike gekauft, mit dem wir mit unseren Freunden dann ziemlich oft unterwegs waren. Trotz kompletter Protection hatte ich aber einige wirklich üble Stürze und fahre jetzt auf dem neuen Pumptrack.

Und deine Freunde?

Jakob: Die haben sich inzwischen Enduro Bikes gekauft. Die sind weniger schwer als die Downhill Bikes und ermöglichen Off Road Touren. Mit meinem Downhill Bike kann ich da leider nicht mithalten. Über kurz oder lang werde ich aber auch wieder im Deister, dann mit einem eigenen Enduro Bike, unterwegs sein.

Was wünscht du dir in deinem noch recht jungen Bikerleben?

Jakob: Wennigsen ist absolut genial fürs Biken. Den Wald direkt vor der Tür. Die Trails die von den Deisterfreunden angelegt wurden und jetzt der neue Pumptrack, der inzwischen sogar Biker aus anderen Kommunen anlockt. Wenn ich mir etwas wünschen dürfte, dann eigentlich nur, dass der Pumptrack endlich offiziell eröffnet wird und eine ordentliche Parkbank als Sitzgelegenheit

Letzte Frage – Vom 06.Juni bis 26.Juni 2021 findet in der Region Hannover wieder der STADTRADELN Wettbewerb statt. Bist du dabei?

Jakob: Klar, das ist bei mir fest eingeplant. In den letzten Jahren war ich mit Freunden aus meiner Klasse in einer offenen Gruppe gemeldet.

Jakob, vielen Dank für das Interview und viel Spaß auf dem Rad.