Es sollte so werden wie immer. Bernd checkte schon Tage vor dem Windwärts Radmarathon die Wetterdienste, denn normalerweise geht es am Tag des Radmarathons mit dem Wind im Rücken zum gesteckten Etappenziel. Bis zu 300km Strecke kommen da normalerweise zusammen. Aber was ist schon normal. In Zeiten von 9.- Euro Tickets ist die Rückfahrt in Gefahr, denn in sehr vielen Zügen ist die gewohnte Fahrradmitnahme kaum noch möglich. Aus diesem Grund startete in diesem Jahr ein Rundstrecken Radmarathon. Ein Experiment, zumal bei heissem Sommerwetter.

Heute morgen um 04:30 Uhr machten sich in Ahlem ca. 20 Radbegeisterte auf eine lange Reise um noch einmal Kilometer fürs Satdtradeln zu sammeln. Wir wünschen allen Teilnehmern eine schöne Runde.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner