War es das letzte Mal? Unter dem Motto „Als wärs das letzte Mal“ setzte sich am Sonntag, den 19.06.2022 ein Demozug mit über 700 Radfaghrenden vom Rathaus aus in Bewegung. Über 20 Initiativen haben zu dieser Demo aufgerufen. Der Grund ist leider ein trauriger. Einmal mehr beweist die Landesregierung, das sie es alles andere als Ernst meint mit der Verkehrswende. Wie sonst sollte man den geplanten Ausbau des Südschnellwegs zu einer Autobahn (anders kann man die Pläne nicht nennen) erklären. Vernichtet wird ein Naturschutzgebiet, die südliche Leinemasch. Ein Naherholungsgebiet für viele Hannoveraner verschwindet. Bäume verschwinden in großem Stil. BIs über 2030 hinaus werden die Baumassnahmen andauern. Und wofür? Für Standstreifen. So kann der KFZ Verkehr besser durch Döhren brettern, statt einfach mit einem Tempolimit 50 oder 70km/h zu rollen. Durchgeknallte Autofahrer können Gas geben. Menschen schauen zu. Jetzt geborene werden woanders schwimmen lernen. rentner werden nie wieder in der Masch baden können. Gründe genug um den Verantwortlichen zu zeigen, was für einen Irrsinn sie da vorhaben. War es das letzte Mal? Wir werden sehen. Auf jeden Fall war es gestern gut so wie es war.

Und dann war da noch eine Waschmaschine.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner